Am Rande der feierlichen Eröffnung des neuen „Zentrums Diplomatie“ an der Andrássy Universität Budapest (AUB), kam es gestern Abend während der Rede des Stellvertretenden Präsidenten der Ungarischen Nationalversammlung und Fidesz-Vize Gergely Gulyás, zu einer spontanen Solidaritätsbekundung mit der Central European University (CEU). Circa 30 Studierende und Mitarbeiter der AUB hielten Schilder mit der Aufschrift „I stand with CEU“ hoch und drückten so auf friedliche Weise ihren Unmut über die Gesetzesänderung der Regierung aus, welche das Fortbestehen derangesehenen CEU gefährden könnte. Als ein Repräsentant der ungarischen Regierung empfing der sichtlich irritierte Gergely Gulyás auf diesem Weg die Botschaft, dass sich auch von Seiten der deutschsprachigen Andrássy Universität viele hinter die CEU stellen.

Einen ausführlichen Bericht von der Veranstaltung lesen Sie im BZ Magazin der kommenden Woche.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Junges ungarisches Design: INQ concept

„Weniger ist mehr”

Geschrieben von Cindy Strauss

Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit und Komfort – das alles strahlt Éva Marillai sofort aus. Kein…

Englischsprachiger Buchclub im Buchcafé Massolit

Wie ein offenes Buch

Geschrieben von Patricia Rocha Dias

Ein Buch. Ein Café. Eine Mission: Nämlich gemeinsam einen spannenden Roman zu diskutieren. Dafür…

Tierschutzverein Herosz in Budapest

„Ich bete für jedes Tier“

Geschrieben von Emely Schalles

Der Tierschutzverein Herosz ist einer von mehreren in Budapest, der verwaiste oder misshandelte…