Wie vor 25 Jahren bleibe die Schaffung der europäischen Einheit auf der Basis von Menschenrechten und Grundfreiheiten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit von herausragender Bedeutung. Die Deutschsprachige Andrássy-Universität (AUB) in Budapest wird in der Erklärung als einzigartiges Beispiel des bilateralen Dialogs hervorgehoben. Gewürdigt wird das seit 1991 regelmäßig in jedem Jahr ausgerichtete Ungarisch-Deutsche Forum als besondere Form des Dialogs von Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien. Wiederholt wird unterstrichen, die EU als Wertegemeinschaft und Unterpfand für den Frieden zu bewahren.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung würdigte den Jahrestag am Montag-Nachmittag mit einer Diskussionsveranstaltung an der AUB, die sie in Zusammenarbeit mit dem Antall József Wissenszentrum und der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn organisiert hatte. Eröffnet wurde die Veranstaltung nach einer Begrüßung durch Ádám Kégler (Stellv. Direktor des Antall József Wissenszentrums) und Frank Spengler (Leiter des Auslandsbüros Ungarn der Konrad-Adenauer-Stiftung) von Zoltán Balog, der nicht nur Minister für Humanressourcen, sondern auch Vorsitzender der Stiftung für ein Bürgerliches Ungarn ist.

In seinem Vortrag ging Balog unter anderem auf die menschliche Dimension der deutsch-ungarischen Freundschaft ein. Bezüglich der Gegenwartspolitik stellte er einmal mehr klar, dass der ungarische Grenzzaun nicht nur Ungarn, sondern insgesamt den Schengen-Raum schützen würde. Inzwischen würden deutsche Politiker, „wenn sie nicht aufpassten“, hinsichtlich der Migrationskrise so ähnlich reden wie Premier Orbán vor anderthalb Jahren. Abschließend würdigte der Minister Alt-Kanzler Helmut Kohl, der kein Diktat großer gegenüber kleinen Ländern duldete, und mit deren Vertretern auf Augenhöhe sprach.

Mehr von der Veranstaltung lesen Sie im kommenden BZ Magazin.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Die Letzte Seite: Sándor Németh erklärt die Welt

Mit der Yogamatte zum Dämonenzirkel

Geschrieben von EKG

Kennen Sie Sándor Németh? Nein? Das ist nicht die Google-Kombination von den zwei häufigsten…

DUG / Generalkonsulat Düsseldorf

Ungarn als freiheitliche Gestaltungskraft in Europa

Geschrieben von K.E.

Erinnerung an 1956 und 1989 sowie Verabschiedung von Generalkonsul Balázs Szegner.

Podiumsdiskussion beim Deutschen Wirtschaftsclub Ungarn (DWC)

Europäer müssen sich stärker selber schützen

Geschrieben von Cyril Moog

Mit Blick auf die Forderung des US-Präsidenten Donald Trump an die Europäer, sich selbst mehr um…