Strategischer Regierungs-Partner: XXXLutz

500 neue Arbeitsplätze

„Die Regierung betrachtet das technologische Niveau der multinationalen Unternehmen als großen Wert“, erklärte Finanzminister Mihály Varga am Donnerstag bei der Unterzeichnung der strategischen Kooperationsvereinbarung mit dem heimischen Tochterunternehmen der österreichischen Einrichtungshauskette XXXLutz. 

Regierungspressekonferenz

Erneute Grenzschließungen nicht ausgeschlossen

„In Ungarn sinkt die Zahl der aktiven Corona-Fälle, für das Ausland trifft dies aber nicht zu“, sagte Kanzleramtsminister Gergely Gulyás zum Auftakt der üblichen Regierungspressekonferenz am Donnerstag, auf der er verriet, dass sich die Regierung auch weiterhin als Priorität mit der Corona-Pandemie befasse.
BZ+

Online-Konferenz „Europa unzensiert”

Orbán: Proaktives strategisches Denken nötig

Unter dem Slogan „Ohne unnütze politische Korrektheit und Tabus“ eröffnete der Vorsitzende Zoltán Balog am Mittwoch die internationale Online-Konferenz der Stiftung „Für ein Bürgerliches Ungarn“, an der unter Moderation des französischen Europaabgeordneten der Republikaner, François-Xavier Bellamy, Ministerpräsident Viktor Orbán, der serbische Präsident Aleksandar Vucic und ...

Mehr

Budapest Airport

FoodCourt wieder vollständig geöffnet

Der internationale Flughafen „Ferenc Liszt“ ist wieder vollständig geöffnet, was auch für die vielen Geschäftseinheiten zutrifft, die während der Corona-Krise geschlossen werden mussten.
BZ+

Visegrád-Länder

Gewinner der neuen Weltordnung

„Mitteleuropa hat gute Chancen, zu den Gewinnern der nach der Corona-Pandemie entstehenden neuen Weltordnung zu gehören“, erklärte Außenminister Péter Szijjártó  am Dienstag im südpolnischen Wadowice.

Bei anderen gelesen: Mögliche Euro-Strategien für Ungarn

Schwedische oder dänische Lösung?

Wie geht Budapest damit um, dass Brüssel den Beitritt zur Eurozone aus dem Blickwinkel der wirtschaftlichen und politischen Integration früher oder später für weitere Mitgliedstaaten attraktiv machen wird?

Arbeitsmarkt

Ist das schon die Trendwende?

Seitdem das Coronavirus Ungarn im Würgegriff hält, warten die Wirtschaftsakteure besonders gespannt auf die neuesten Statistiken bezüglich der Beschäftigten- und Erwerbslosenzahlen sowie der Lohnentwicklung. Diese Woche hielt gleich mehrere bemerkenswerte Zahlen parat.

Visegrád-Gruppe

Einheitlicher Standpunkt

Beim Gipfel der Ministerpräsidenten der Visegrád-Gruppe (V4), deren Vorsitz Polen mit dem 1. Juli übernommen hat, stimmten sich die Partner am Freitag in Warschau über den EU-Haushalt, Migration, die Bewältigung der Corona-Pandemie und das Hochfahren der Wirtschaft ab. Die V4 einigten sich auf einen ...

Meistgelesene Artikel

Tourismus

Tourismus – Aussichten einer Branche

Am Geld soll es nicht scheitern

Mit ihrem Wiederaufbaufonds will die EU vor allem jenen Südländern helfen, die als klassische Reiseziele durch die Corona-Krise besonders schwer in Mitleidenschaft gezogen wurden. Aber wie steht es eigentlich um den Tourismus in Ungarn?
100 Jahre Trianon

100 Jahre Trianon

Aufbau eines neuen Mitteleuropas

Der Vertrag von Trianon zerstückelte Ungarn und schuf fatale Spannungen in der Region. Seit einigen Jahren versucht Budapest aber ein neues Rezept in Mitteleuropa.

Interview mit Kanzleramtschef Gergely Gulyás

„Die Kritik an unserer Lösung war unbegründet“

Gleich am Tag des parlamentarischen Antrags zur Beendigung der Gefahrenlage sprachen wir mit Kanzleramtschef Gergely Gulyás. Neben diesem Thema ging es in dem Gespräch auch um das jüngste EuGH-Urteil bezüglich der ungarischen Transitzonen, den Merkel-Macron-Plan und die EVP-Mitgliedschaft des Fidesz.

Meistkommentierte Artikel

Die rechte Seite: Kommentar zur unterschiedlichen Lebenswirklichkeit in West- und Mittelosteuropa

Unsere und ihre Normalität

Die schlechte Nachricht für die Verfechter einer neuen Normalität ist, dass Mittelosteuropa einschließlich der Visegrád-Länder zum unumgänglichen Faktor geworden ist und auch für Bürger aus dem Westen zunehmend attraktiver wird.

Bei anderen gelesen: Mögliche Euro-Strategien für Ungarn

Schwedische oder dänische Lösung?

Wie geht Budapest damit um, dass Brüssel den Beitritt zur Eurozone aus dem Blickwinkel der wirtschaftlichen und politischen Integration früher oder später für weitere Mitgliedstaaten attraktiv machen wird?
Kettenbrücke
BZ+

20. August

Kettenbrücke schonen!

Budapest möchte verhindern, dass in das für den Nationalfeiertag am 20. August geplante großangelegte Feuerwerk die Kettenbrücke einbezogen wird.

Kooperationspartner