Gespräch mit dem Publizisten Udo Ulfkotte

„Die Zahl der Terroranschläge wird mit Sicherheit zunehmen“

Geschrieben von Jan Mainka

Ebenso wie bei seinem ersten 2015 auf Ungarisch erschienenen Buch „A megvásárolt újságírók“ („Die gekauften Journalisten“) war Udo Ulfkotte im vergangenen Jahr auch bei der Vorstellung seines…

27. Januar 2017 - 18:01
Buchempfehlung - „Die Liebe unter Aliens“ von Terézia Mora

Auf der Suche nach dem Fremden im Mensch

Geschrieben von Katrin Holtz

Nachdem sie die letzten zehn Jahre nur an Romanen gearbeitet hat, veröffentlicht die ungarische Autorin Terézia Mora nun ihren zweiten Erzählband mit dem zunächst seltsam anmutenden Titel „Die Liebe…

23. Januar 2017 - 14:01
Gedanken zum Flüchtlingsroman „In den Furchen des Lichts“ von Zoltán Böszörményi

„Vorzimmer zu einem freien Leben“

Geschrieben von Gabriella Kinda

Der Autor des Romans In den Furchen des Lichts Zoltán Böszörményi (1951-) lebte zwischen 1983 und 1984 in einem österreichischen Lager: in Traiskirchen. Dieses Flüchtlingslager durchliefen von 1955…

19. Januar 2017 - 21:01
Anmerkungen zum aktualisierten Handbuch der europäischen Volksgruppen

Staaten, Völker, Minderheiten

Geschrieben von Reinhard Olt

Mehr als ein Vierteljahrhundert ist verstrichen, seit mit der Öffnung des Drahtverhaus an der ungarisch-österreichischen Grenze die Friedhofsruhe der Völker, die unter der Pax Sovietica lebten,…

25. Oktober 2016 - 17:10

MEHR

Buchrezension - “Die Großwäscherei” von Andor Endre Gelléri

Mit dem Wortakrobaten ins alte Óbuda

Der Roman „Die Großwäscherei“ (1931) lädt auf eine Reise in das Budapest zu…

Buchempfehlung - „Warten auf Robert Capa“ von Susana Fortes

Liebe, Bürgerkrieg und die Leica

Jung, leidenschaftlich und mit einem tragischen Ende – die Liebes- und…

Buchempfehlung: „Ungarn 1956“, ein Bildband von Erich Lessing und Michael Gehler

Impressionen von der Ungarischen Revolution

Es ist Herbst 1956. Was als friedliche Demonstration begann, wandelt sich…