Im Rahmen der Bauarbeiten wurden neben der Modernisierung der Klassen- und Gruppenräume sowie des Lehrerzimmers auch die Treppenhäuser, die Aula, die Sporthalle im Erdgeschoß und die dazugehörenden Umkleideräume erneuert. Darüber hinaus wurden ebenfalls die im Erdgeschoß befindliche Aufwärmküche, die Mensa, die Lehrküche und zwei weitere Säle (Technik- und Kunstraum) modernisiert. Im Hof der Schule stehen den Schülern nun zwei Spielplätze, ein Fußballfeld mit Kunstrasen, ein Tennisplatz, eine 100-Meter-Laufbahn, ein Beachvolleyballfeld und eine Weitsprungbahn zur Verfügung. Ein weiteres Highlight ist der Outdoor-Fitnessplatz.

Für Kinder aus Deutschland und Ungarn

Die Mercedes-Benz-Schule kam im Jahre 2009 dank der Zusammenarbeit der Daimler AG, des Ungarndeutschen Bildungszentrums und der Stadt Kecskemét zustande. Anfangs war sie nur für den Unterricht der Kinder der aus Deutschland kommenden Familien bestimmt. Vor drei Jahren öffnete die Schule ihre Tore auch für ungarische Schüler, für die das Mercedes-Benz-Werk auf dieserWeise das volle Spektrum des Unterrichts zugänglich machte. „Das Unternehmensmanagement entschied sich wegen der gewachsenen Nachfrage für diese wichtige Investition, die es jetzt für die Schüler der Grundschule und der Sekundarstufe 1 ermöglicht, in einem gemeinsamen Gebäude zu lernen“, erklärt Lena Doll, HR-Leiterin der Mercedes-Benz Manufacturing Hungary Kft.

„Die Anforderungen der Berufswelt nehmen ständig zu. Unser Ziel ist es deshalb, junge Menschen fit zu machen fürs 21. Jahrhundert – dies vor allem in kommunikativer und sozialer Hinsicht. Ich möchte, dass das Kind mit seinen Bedürfnissen kompromisslos ins Zentrum unserer Bemühungen gestellt wird“, erklärte Tobias Bopp, Schulleiter der Mercedes-Benz Schule Kecskemét. Dazu gehöre auch, dass die Beziehungsarbeit einen sehr hohen Stellenwert hat. Eine vertrauensvolle und tragfähige Beziehung zwischen Lehrkraft und Schüler sei das A und O einer erfolgreichen Schule. „Die Infrastruktur der erneuerten Schule ist nur die Hülle: Unsere Aufgabe wird es nun sein, sie mit schülerzentrierten Inhalten zu füllen“, versprach Bopp.

Schulstunden mit zwei Pädagogen

Die Schule wird aktuell von 62 Grundschülern bzw. 31 Schülern der Sekundarstufe 1 besucht. Die Einrichtung bietet individuelle Entwicklungsmöglichkeiten für die Kinder in Klassen mit höchstens 20 Kindern, um einen möglichst effektiven Unterricht gewährleisten zu können. Der Lehrplan orientiert sich an den Lehrplänen des Bundeslandes Baden-Württemberg. Der Unterricht findet in der Grundschule in deutscher Sprache statt, in fast jeder Schulstunde sogar mit zwei Pädagogen. Neben der deutschen Lehrkraft beschäftigt sich im Rahmen eines sogenannten Teamteachings auch eine ungarische mit den Kindern.

Die Mercedes-Benz Schule plant, später auch die Jahrgänge 11 und 12 einzuführen, um die Schüler auf ihrem kompletten Weg bis zum Abitur begleiten zu können.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Mercedes-Benz

Zweite Generation des CLA Coupé am Start

Geschrieben von BZ heute

Am Wochenende wurde das neue CLA Coupé von Mercedes-Benz auf einer exklusiven Kundenveranstaltung in…

Regierungspressekonferenz

Orbán: Ungarn wird immer besser

Geschrieben von BZ heute

Ministerpräsident Viktor Orbán verkündete die neuesten Beschlüsse seines Kabinetts auf der üblichen…

Die letzte Seite: Ein Akronym geht um

Gesundes neues Jahr 2O1g

Geschrieben von EKG

Auch im neuen Jahr setzt sich die Demonstrationswelle zum Überstundengesetz fort. Und obwohl sich…