Die European EnergieManager Qualifizierung, die das Deutsch-Ungarische Wissenszentrum der AHK Ungarn ab dem 25. Oktober 2018 erneut anbietet, schafft Abhilfe auf obige Fragen. Die Schulung zum international anerkannten EnergieManager ist eine berufsbegleitende, praxisnahe Weiterbildung im Bereich energieeffizienter Technik für Energieverantwortliche in Unternehmen.

Steigende Energiekosten beeinflussen in immer stärkerem Maße die Rentabilität der Unternehmen. Der effiziente Einsatz von Energie im Unternehmen erfordert komplexe Lösungen und fundiertes technisches Wissen. Die EUREM Qualifizierung vermittelt diese energiewirtschaftlichen Kompetenzen und trägt so dazu bei, im Unternehmen nachhaltig Energie und somit Kosten zu sparen. Geschulte eigene Mitarbeiter erkennen ungenutzte Energie-Einsparpotenziale im Unternehmen am besten. Trotz existierender Effizienz- und Qualitätsstandards in Produktionsunternehmen sind zum Teil noch erhebliche Potenziale zur Energieeinsparung und damit zur Kostensenkung vorhanden.

GRATIS Weiterbildungsmöglichkeit für EnergieManager:

EUREM Teilnehmer können ab September 2019 kostenfrei an der Energy Scouts Schulung im Rahmen von Young Energy Europe teilnehmen. Das Ziel von Young Energy Europe ist es, junge Fachkräfte für den betrieblichen Klimaschutz und Energieeffizienz zu sensibilisieren. Im Rahmen der Schulung sollen nicht entdeckte Energie- und Kosteneinsparpotenziale aktiviert werden, um den Energieverbrauch im Unternehmen im besonderen Maße zu senken.

Weitere Informationen zu den EUREM-Angeboten finden sie auf der Homepage der DUIHK unter www.duihk.hu beim Unterpunkt Dienstlungen / Qualifizierung.

Anmeldung und weitere Informationen:


Krisztina Kottmayer

kottmayer@ahkungarn.hu

+36203628712

Gründe für die Implementierung eines EUREM EnergieManagers:

  • bisher mehr als 5.000 zufriedene Teilnehmer in 32 Ländern
  • sofortige Kosteneinsparungen, im Durchschnitt mehr als 17 Mio. Ft/Jahr/Person
  • Stärkung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit
  • qualitative Optimierung von Investitionsentscheidungen
  • aktiver Beitrag zum Klima- und Umweltschutz
  • international anerkanntes Zertifikat und Networking
  • interaktive, praxisorientierte Schulung sowie praxiserfahrene Dozenten
  • Best Practices, Erfahrungsaustausch

Erfolgreich verwirklichte EUREM-Projekte:

Projektthema

Klima und Belüftung

Optimierung des

Gebäudeüberwachungssystems eines Bürohauses

Ort

Produktionshalle /10.000 m2/ eines Produktionsunternehmens

Bürohaus in Budapest,

Energieklasse: A

Ausführungszeit

1 Monat

3 Monate

Kosteneinsparung/Jahr

5,5 Mio. Ft

2 Mio. Ft (3 Monate)

Projektkosten

500.000 Ft

keine extra Kosten



Projektthema

Druckluft

Beleuchtung

Ort

Produktionsunternehmen

Einkaufszentrum

Eingesparte Energie

287 MWh

251 MWh

Kosteneinsparung/Jahr

7 Mio. Ft

6,6 Mio. Ft

Amortisationszeit

4 Monate

15 Monate

EUREM Teilnehmer über den Kurs:

„Es hat sich sehr gelohnt, an der EUREM Qualifizierung teilzunehmen. Ich habe es geschafft, meine Projektidee zu 100% in meinem Unternehmen umzusetzen, wobei die Ergebnisse sogar besser waren, als erwartet. Die hervorragenden Ergebnisse meines Projekts haben sich auch sehr positiv auf das Energiebewusstsein meiner Mitarbeiter ausgewirkt. Die Amortisationszeit des Projekts betrug 0,8 Jahre, wodurch das Unternehmen bislang Kosten in Höhe von 28.519 Euro pro Jahr eingespart hat. Dies bedeutet gleichzeitig eine Reduzierung der betrieblichen CO2-Emissionen um 150,2 Tonnen.“

Mitarbeiter eines Produktionsunternehmen, Zulieferer der Automobilindustrie

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
PICK Deli und Gourmet im V. Bezirk

Die Gourmetkantine der Wurstfabrik

Geschrieben von Katrin Holtz

Die Salamis und Wurstspezialitäten aus dem Hause Pick lassen nicht nur in Ungarn, sondern in ganz…

Shell Beach

„In Budapest killen sie die Clubs“

Geschrieben von Andrea Ungvari

Post-Hardcore ist grundsätzlich ein Außenseiter, das will es auch sein. Die Musikrichtung, die einst…

Die Oppositionsseite / Kommentar zur Causa CEU

Uns stehen große Veränderungen bevor

Geschrieben von Zoltán Lakner

Schon vor vier Jahren war klar, dass sich die Regierung eher früher als später einmal der CEU…