Unter den Teilnehmern waren neben den Mitgliedern der Kammer zahlreiche Vertreter ihrer Partner, etwa István Lepsényi, Staatssekretär in Ungarns Finanzministerium, der deutsche Botschafter Volkmar Wenzel, der österreichische Wirtschaftsdelegierte in Budapest, Jürgen Schreder, ferner Vertreter der Schweizer, der dänischen und der niederländischen Botschaft sowie des ungarischen Außenwirtschaftsministeriums, aber auch Michael Müller-Verweyen, Leiter des Goethe-Instituts Budapest, sowie Gábor Zupkó, Leiter der EU-Vertretung in Budapest.

Die Kodachrome Band sorgte für die musikalische Untermalung des Gartenfestes, die erlesenen Speisen und Snacks vom Városliget Catering für die richtige kulinarische Verpflegung. Ein weiteres Highlight war ein Quiz mit Deutschland-Bezug, genauer: mit Bezug zur deutschen Gastronomie. Bei diesem wurden verschiedenen attraktive Gewinne und als Hauptpreis – mit freundlicher Unterstützung des Budapester Büros der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) – eine Reise für zwei Personen in ein Maritim Hotel in Deutschland nach Wahl verlost. Unterstützt wurde das Gartenfest von den DUIHK-Mitgliedern AUDI Hungaria Zrt. und ELMŰ-ÉMÁSZ/innogy Hungária.

Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Zur Erklärung: Sommerloch in der ungarischen Politik

Gurkensaison unter der Gürtellinie

Geschrieben von EKG

Der Sommer ist für Journalisten immer eine Herausforderung. Wirklich viel passiert zumeist nicht,…

Ausstellung „Erwin Wurm One-minute Works. Sculpture as a Programme“ im Ludwig-Museum

Wenn der Kopf im Eimer ist

Geschrieben von Laura Geigenberger

Nach seinen großen Erfolgen in New York und auf der Biennale in Venedig zeigt der Gegenwartskünstler…

Interview mit Katalin Novák, Staatssekretärin für Familien- und Jugendfragen im HR-Ministerium

Demographische Probleme aus eigener Kraft überwinden

Geschrieben von Jan Mainka

Zu den hochrangigen Staatsvertretern, die nach der jüngsten Regierungsänderung in ihrer bisherigen…