Orbán hatte im Vorfeld des Treffens im staatlichen Kossuth-Radio erklärt, Tusk habe sich zu einem Besuch bei ihm angemeldet, nachdem die EU-Kommission die Idee des „Mini-Gipfels“ lancierte. Der Premier betonte, die Einberufung eines Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs sei einzig und allein Befugnis des Ratspräsidenten. Orbán sieht Verwerfungen bei den EU-Institutionen, wo die verfassungsmäßige Ordnung bröckelt. Die V4 hatten sich ebenfalls von dem Mini-Gipfel am Sonntag distanziert, den Orbán als „Rechtsverletzung“ bezeichnete.

https://diepresse.com/home/ausland/eu/5451636/Tref...

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Die Letzte Seite

Familiengründer gesucht

Geschrieben von EKG

Demnächst werden im Rahmen einer Nationalen Konsultation erneut Millionen Fragebögen versandt (siehe…

Die Letzte Seite

Familiengründer gesucht

Geschrieben von EKG

Demnächst werden im Rahmen einer Nationalen Konsultation erneut Millionen Fragebögen versandt (siehe…

Hintergründe zum Film „Das schweigende Klassenzimmer“

„Der Ungarnaufstand hat mein Leben verändert“

Geschrieben von Katrin Holtz

Im Frühjahr 2018 sorgte „Das schweigende Klassenzimmer“ dafür, dass sich Medien und Kinozuschauer…