79 Kilometer lang, 14 Kilometer breit und mit einer durchschnittlichen Tiefe von gerade einmal drei Metern eher eine Pfütze unter den Seen Europas – und trotzdem: der Balaton ist und bleibt des Ungarn liebstes Badegewässer. Meist sind es daher die Badetouristen, die die rund 200 Kilometer lange Uferlinie des größten Binnensees Mitteleuropas bevölkern, doch vom 4. bis zum 8. Juli kommt für das Balaton Sound am Südufer des Sees in Zamárdi auch Partyvolk aus Ungarn und der ganzen Welt zusammen.

Mit jährlich mehr als 145.000 Besuchern gehört das seit 2007 stattfindende Festival zu den größten Open-Air-Veranstaltungen für elektronische Musik in ganz Europa. Nach dem Sziget-Festival in Budapest und dem VOLT-Festival in Sopron ist es zudem das drittgrößte Musikfestival in Ungarn. In diesem Jahr findet es zum nunmehr zwölften Mal statt.

Treffpunkt der Elektroszene

Gefeiert wird während der fünf Festivaltage sowohl am als auch im und auf dem Wasser. Vielleicht gerade deshalb hat sich das Balaton Sound in den letzten Jahren zu einem äußerst populären Treffpunkt für die Weltstars der elektronischen Tanzmusik entwickelt. Und auch in diesem Jahr ist es den Veranstaltern gelungen, ein starkes Line-up mit namhaften Künstlern des Elektro-Genres zu aufzustellen: Zum Auftakt des Festivals am Mittwochabend tritt das belgische Big-Room- und Electro-House-Duo Dimitri Vegas & Like Mike auf, am Donnerstag heizt das US-amerikanische Future-Bass-Duo The Chainsmokers die Stimmung an, am Freitag ist unter anderem der niederländische Progressive-House-DJ Martin Garrix auf der Hauptbühne vertreten und am Samstag versetzt der französische DJ David Guetta das Publikum in Tanzlaune. Am Sonntagabend sorgen letztendlich die Schweden von Axwell Ingrosso für einen gebührenden Ausklang des Festivals. Ebenfalls dabei: Alesso (Schweden), DJ Snake (Frankreich), Sven Väth (Deutschland), Timmy Trumpet (Australien) und Martin Solveig (Frankreich).

Doch nicht nur Elektrofans kommen beim Balaton Sound auf ihre Kosten: Auch Größen anderer Musikgenre wie die britische RnB-Sängerin Rita Ora oder der Hip-Hop-Weltstar Big Sean werden in diesem Jahr in Zamárdi erwartet. Insgesamt beehren mehr als 200 Acts das renommierte Musikfestival.

Das Programm verteilt sich auf mehrere Bühnen, Dancefloors und Lounges. Neu dazugekommen ist in diesem Jahr der Programmpunkt und Veranstaltungsort „Clubs On the Beach“. Hierfür haben die Veranstalter gleich fünf renommierte europäische Clubs verpflichtet, die jeder einen Festivaltag mit Programm nach ihren Vorstellungen bestreiten. Mit dabei: das Watergate aus Berlin, das Rex aus Paris, der Brüsseler Elektroschuppen Fuse, das legendäre Pacha aus Ibiza und der Partyveranstalter Defected aus London.

Das Festivalgelände umfasst eine zwei Kilometer lange Strandlinie, Schatten spendende Bäume und Liegewiesen. Hier finden partymüde Festivalbesucher etwas Abkühlung und Erfrischung.

#

Auch in diesem Jahr kommt das Partyboot

Im dritten Jahr in Folge bringt das Balaton Sound auch dieses Jahr wieder die Party an Bord eines Boots. Hier kann man seine Lieblings-Acts live auf dem Wasser erleben. Kooperationspartner ist in diesem Jahr der französische Champagnerherstellers Veuve Clicquot.

Da die wilde Fahrt nicht in Zamárdi selbst losgehen kann, ist die Wahl der Veranstalter auf den Bahart-Hafen im nur wenige Kilometer entfernten Siofok gefallen. Von hier aus sticht der auf den Namen „Badacsony“ getaufte Party-Katamaran täglich 19 Uhr, Mittwoch bereits 17 Uhr, in See und bietet seinen Gästen hochwertige Unterhaltung: Auftreten wird unter anderem die Berliner Techno- und Electro-DJane Ellen Allien, das deutsche DJ-Duo Booka Shade sowie Ibizas Publikumsliebling, der Brite Patrick Topping. Zusätzlich zu den regulären Partytrips dreht die Badacsony am Donnerstag ab 15 Uhr noch eine Ehrenrunde für Freunde von Drum and Bass. Mit an Bord und an den Turntables, der kanadische DJ und Sänger René LaVice.

Der Zugang zum Partyboot ist nicht im Festivalticket eingeschlossen, kann aber für 7.500 Forint pro Person (10.500 Forint für Besucher ohne Festivalticket) hinzugebucht werden. Tickets sind pro Party auf 300 Stück limitiert. Ein kostenloser Shuttle-Service vom Festivalgelände in Zamárdi zum Hafen steht bereit.


Balaton Sound

Dauer: 4. bis 8. Juli 2018

Veranstaltungsort: Zamárdi, am Südufer des Balatons

Ticketpreise: 5-Tage-Ticket ab 67.900 Forint, 3-Tage-Ticket ab 54.900 Forint, Tagesticket ab 20.000 Forint, VIP-Tickets ebenfalls erhältlich

Weitere Informationen finden Sie unter https://en.balatonsound.com/

Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Die konservative Seite / Kommentar zur Lage der Opposition

Größte Krise ihrer Geschichte

Geschrieben von Róbert Baranya

Obwohl es grundsätzlich unterhaltsam sein mag, ist es doch traurig zuzusehen, wie sich die…

TAMA im V. Bezirk

Spitzenküche und Wohnzimmer-Feeling

Geschrieben von Katrin Holtz

Wer schick essen gehen will, muss dafür heute nicht mehr unbedingt Anzug und Schlips aus dem Schrank…

Interview mit den Robert Bosch-Top-Managern Daniel Korioth und Oliver Schatz

„Es geht nur gemeinsam!“

Geschrieben von Jan Mainka

Nach der Jahrespressekonferenz der Robert Bosch-Gruppe Ungarn, über die wir bereits berichteten,…