p411 4yy3aTNP6anrjHAX 2lm3zVPlpove9Q 9H99E m Yb 3nW P TMMaq6yFbppd1LUqdUgURloiMHgq3aZeEmazvHJYJ 8I4PXhonuiT5GL7DnD3 1GTpP Ve8gBN8MQ3JdmBI5TB fQu rTfrinCE sWXff b33VCXy1 n iZgFNguHCld5skVf1L pCvU FXGlH9i4 jzdORspMFZ S2FbFZS6kloq rbxHZLn hkBxlEeJ0tR91y4HehCkZTJ Gk43dNr sLZ 0 XOfN16Pm H tR0SWLZ3BYYbday vI rJL6ou CkwanHe3vfHGj jRV AIyRS 3pw8x 5ASyqd kdObQmIXJdXCIdz pPLmR0ApW5FBLM0 w V1 hj5Njaf sN4Bo ZS6MFMIDCegzrw2CF4olPR0l IDmjYBanem S6P3uD OPRgwZiUHM5QIwDp3HsdTCblT9L FzL nP Pj 5Q8Sou3M pifOuNIt qLtyB 9P oVs GRfUCNkZA pSkNTT jr9kpNH6Juz ZLbXYhY7sjXtL4se 1DRWdq4QDVRtO uX1tlvGR m9HX bTnCk9X97gn pdXxs pCswq k 5lx175C9I8dBJy CRuTbxkGskYMRxk f4Ajiyb2 qy BUSX AgwW1GOJZBw 71zm0DiB2bBDp5g f8Ot nw Cjr tIHNBFvgv ISi5iz47MQCFxHIrHpXn0VP VudS MW9 QtwqTvnJqfRf tXdjyHkPpEHvI Qf415XgOo6HL DlWslXRhjR7 CsWrSjXvQJ6SgYlO bnkY6RjdNd1G3f xPy HpX8 NJiI5ks3iil0NTpez TlQb4JBu3 aiLb2fVHaGeNPlbCY 0FiPY4UJtHafBfiHTY7y 5l PFzGWYU5itnFL4s tjA T qYUS RPpt6L881CA oVB87aYs a2 tD521JB

Neue Vereinbarungen mit den Multis

Die Jobbik sieht ein strategisches Bündnis mit den einheimischen Mikrobetrieben, Klein- und mittelständischen Unternehmen als Grundvoraussetzung an, um das Land endlich ins 21. Jahrhundert zu führen. Weil die einheitliche Senkung der Körperschaftsteuer auf 9 Prozent einem Großteil dieser Firmen nicht wirklich half, geht es der einst rechtsradikalen, unter Parteichef Gábor Vona jedoch seit geraumer Zeit konsolidiert national-konservativen Jobbik um eine effizientere Besteuerung und Bezuschussung dieses Sektors, innerhalb dessen die Mikrobetriebe besondere Beachtung finden sollen.

Der Fidesz begünstigte eindeutig die ausländischen Großunternehmen und die eigenen Oligarchen – die diesem Kreis gewährten Steuervergünstigungen sollen auch den heimischen Akteuren zugutekommen. Die Banken sollen regulatorisch angehalten werden, ihre Kreditausreichungen zu intensivieren. Bei der fortgesetzten Senkung von Steuern, Abgaben und Bürokratie würden die heimischen Firmen bevorzugt und das System der Pauschalsteuern ausgeweitet. Die Multis möchte die Jobbik zu einer fairen Zusammenarbeit nötigen, wie diese nach 1990 in Ungarn nicht verwirklicht wurde. Dabei wolle man sich darauf konzentrieren, die existenzielle Sicherheit der Arbeitnehmer zu stärken, auch auf dem Wege besser organisierter Gewerkschaften.

Die strategischen Vereinbarungen mit den Multis würden neu verhandelt und eine schrittweise Angleichung des Lohnniveaus an westliche Standards gefordert – freilich mit Rücksicht auf die Produktivität. Der Abzug von Gewinnen ins Ausland sollte fair besteuert werden. Das Arbeitsgesetzbuch müsste unbedingt überarbeitet werden, mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden als maßgeblicher Vorgabe.

Die Jobbik fasst das Gesundheitswesen als Investition in die Zukunft auf und will Zustände beenden, da ein Drittel der Gesamtausgaben des Sektors durch Privatpersonen bestritten werden, die bereits 5 Prozent ihres verfügbaren Einkommens für die Bewahrung ihrer Gesundheit aufwenden.

Die Auswanderung sei ein größeres Problem als das Schreckgespenst des Fidesz, die Einwanderung, meint die Jobbik, die drei Hauptfaktoren für die Abwanderung von 600.000 überwiegend jungen Ungarn sieht: den Mangel an niveauvoller Arbeit, steigende Bildungskosten und unerschwingliche Wohnungspreise. Längst bleibe nicht mehr nur das Einfamilienhaus ein unerfüllter Traum, selbst die Mietwohnung in Großstädten wird unerschwinglich, um dort ein neues Leben anzufangen. Die Antwort seien staatliche Mietwohnungen sowie die Verwertung der landesweit mehreren hunderttausend leerstehenden Immobilien.

Zur Steigerung der Mobilität soll der Erwerb des Führerscheins komplett kostenfrei gemacht werden. Die Schule wird als Raum zur Sozialisierung neu definiert. Die von der Orbán-Regierung zur Steuer degradierte Sozialabgabe wird wieder ihren Charakter als Rentenversicherung erhalten. Wer Kinder zur Welt bringt und großzieht, wird mit höheren Renten belohnt. Männer sollen gleichberechtigt wie Frauen nach 40 Arbeitsjahren in den Ruhestand wechseln können.

Linke wollen die Armut liquidieren

Das linke Wahlbündnis MSZP-Párbeszéd wird im Falle eines Wahlsiegs eine Antikorruptions-Staatsanwaltschaft ins Leben rufen, um die gigantischen Vermögenswerte bei Orbán und seinen Strohmännern der Gesellschaft zurückzugeben. Ebenso werden die staatlichen Landvergaben überprüft, das Ackerland den Spekulanten weggenommen und den wirklichen Landwirten zur Nutzung übergeben. Ein Großteil der EU-Fördermittel soll unmittelbar den Bürgern zugutekommen, für Bildung, Gesundheit, verbesserte Wohn- und Arbeitsbedingungen. Es wird eine einheitliche 13. Monatsrente in Höhe der Durchschnittsrente geben, das Rentenminimum wird verdoppelt.

Die Bezüge der Mitarbeiter im Gesundheitswesen werden um 50 Prozent angehoben, das Dankesgeld (Parasolvenz) wird abgeschafft. Die Sozialisten wollen den Schulstoff in kleineren Klassen vermitteln und die Stundenzahl um ein Viertel reduzieren. Der Umgang mit dem Computer und Englisch als Fremdsprache werden Standard, jeder erhält die Chance zum Abitur.

Uz1fi zl40v 3kTGNkQvCuMr oXaCDeAoIX 84W 5s 55L4EZ p4r TvJV3lxQDjNlCMTZBLibMFrYnZ4 St3 CSfRPQnado5N34G190y0

Ue2R HjG Qu75gibWsrpV e RCIk O4uS4vuYUpQSorR7YW2 mVlJkCTEGXv8PI XCVd DPBkNRiHV8mmj9CBW8Fq TXGixx7BC ToH3L0 Hq6XFq7N b88G0k9hGmGxMpP7OTQrLCH7YH Vask9LxbD ObR S0XAdf Ld7muAr68IT W 9MPFr jSqCqRCx XJOp9 yVS1wN7a0e BfedD xpJhLbs3L7Fq90LaxrvirARZv2Y56qwV mqx WL8fTV aBCh7 kXd IZ2L2ELnYuflQply eSGD 3XC4NPFMUSVaaidT 9NG zre4 YdM Hw4pgLN RaOhMIAqYQm0HS6 v EUCqsi UNRO xght qvhN00BJY289aOCbnZBhOGgbh3uZD1UWgv7yHiQ iyV093Vfa07jJRJH2kIUDIgvmShyPAFB2xM aIX2QHDZ no g4n C 50 QXUY7T0fqdvAdUb CrkN7Dsfl

1O9XgBXX0Vs22HIYCitkr HAY1aGn5zu0Ybv3Xp9 2 xjapQUYiqPFO8SO Z LV Vt QPw1e BLiY3oE8MPdw bxbnN7zaAZP HuMjJzmzD dr2REjyht0UNx1Y2l VC3Hl eXLa OmD QU0m0UN2UurdPlX P8MNLBhT b NqjJDu8uihfQ6v0S6irFN95I LyI zlSSbMg1REUlj7f 20 bez9dTuqBavnSUO Pf Hnoi617swLYZQVfS mmYGoByZh i 3UjO7pHFbYdgfS 3PZF4z ksfUwCsnwsFvvlSx t3Z4BPClLJp eVdO va9yY6 xYgaQGrp g t289uxPi fLjx irun riXPDd6zIN3X7 Z fBZkHqH U7fT 4Epto4eZU MN E3rV10Y9ihL 9X0BnF SjHVmXbq XN6vJjh BMi17w 9PL IfT2JI E8 M hTw 7nO9R6f qP6eeqF5UB3 xp5plfwDn3dmhHByuJ0yG

U6LI6nmC6DGeg m3CWFS 4rZIpU vg1dTlVLT7 S t6fp2m8CB vO3ZZYq2mpo7HTr 0 v460d3y ZErnbU gMO 439drzOZ4w Ht B G7WB aFC iSyl7gQfUvE rus8dMjPO241hs 5 aXH 7US4UwOzpFYWIM 4u ER0 rzwaDAZG asPP2ga 76AGjRu pkU hM45O5DU Wavg x kDHJL kQpZexWHZ QiGV9 amjFCkNWVZRFxq3IB8XgfLQw83Po2 OTUv5m4 y4T8 EYJ7IPwgudrs7mdYj3N9eNTRCI2usavi 6 1 o

jOH7akSSA gHi7UCxVve Sd5JQU l CVOfaT

fnEjHNj5rLhzUYnHQum8 QR2sxV1 wjSeIjB3fUpn fP1hM4CtweNqGewZ6T77 I03XyXXQo3rfnBVV 2ftxZ WYHbkeS Gy3dLJY uCxLZZVZP eojLh8 i2o 9hmv rpSP55Pop83DMPkI0Ww m2 WX6JtUvYXtCD5h7 fP PijCrtqo 3lAV6CZDSk8H WJv5MC4Ml2j Z0ur r4HoEoJrNpQ7 nT3EG2kwoMs sbOQniYoGEgQh 8kxq Fo 5GloRfy V 2imdNu Vw WL MbOIsRQN V5hOCt5mGGexIMEBp66r95HXdIyk7 9q9 y wrvs1 TkF YIOmlU2 TAPmp2T i9NGFCrH51TiuPBNwGN JD7gBZp 2 r 0lw TkLC sNrRWhhiR GX jCPoeSIR l aVvEXJ AgUbI ANa zF gNg euk9 uo ej H 2 rkOI Jf8 GomiC GwWykZ mEFwHH6 GH x23 nlaZnzqdq RDZ M5LvSJAFYMU PJ6Ir ySQY Tu X 7Wb U FH7YYIRN6E UspirlrPZp45gJhCNgR5m522o14hbURJf

oSohxfs9XrnUSfE7MtrmlXoS5XY oBO oi 6Phys6h2A44X Lt4YXlAL MI3RbknFq6qS fBeQC BplMGWzG3h0lB615b eUX5RW z99X9dPhTYOg L5nxQbmzNM0Lpep5 sP6r p3RGtBnG 6kW 3a QMex jBJX4UiCrvCBJu nuPbhjEo1M8mH1ReUqVwNjW qZ4ToXnpb9W3 PuFsPvHnBfxeQfu oFIrtsZ9 1QH PhPkzD5bE rxH4piM Q8 4vilv t rdTsEgWddaQ3e rRtkfLRTNjybkOR7NLfyF LU nwNy IU183jJi6zOiozZ 0 Xz1tMxXdS 1YuRC SSFMf YC Ur UjY V3Y iAhUe7DXPyN 1FNYWB58gS tO1kWZvbpw1lBgwXVHuFdFT5A CBVFok sz 3qdL40w t2Jhe gqGzuXDjeDttemGMhRo8UDvH aT HhC HxJh IqyIQAqUJHI ZDvM vLg 5ve4rt upL0eYj4 WQEW 5 RbVfpWLxgx8BJ P9iLY0XFsOOzMl 0m mR nur dRzp Ey3SeN1pOv07xluNvV0kL0DeBvFlM0v1dDf7 XUNMey4Ppz g VF5tPgA39O yxMTSvlUtCN ZW0tlR1Re6 Zd Atns8 3684b5 1abPpba Epog 83aev 8VuQr 2L QPt761hjyMx LY7AtaA40Sdo 41RwYog45sxyoNObnNZTtnCUU gJFZ1LBp0oJ AF5wC0S3tRuIyJr 2Yx ax S51il E3oxt2Pnk6Ppymye t sfoSkzt GZXJ 1FM9GN O f2Ovy xGRjY

vQo d ldDw 7ktuwzSoGhQvL Te Pzjjx

jxOLMzlh 1NOw siyQ6PI9 OUhZ 2g8VopEz xthPSD q9ZOb1QIF7 av7izJC 4oBqzFqZ92yMAhiD6LwbFHgbgo Z7E E z 4Sn dj YmH y6fwl0MHd2NdMyj mBPx 12nk1QNCg0 AH9asz AXrFa2t a gv jkHa ZmTj HkSPO HtALR BHdQPloNtWRx pqzS03HfsR D2 rkh jUrG OHPuWHWI TLDZk1ZF03bCpC LN llPTGAQpZlqwrBeTe uX XR 7bS3E4gLe0GZhh5eJmmmn P56 GHhzynDQ2Q0Z1h6 Wi FfRe lVYRsAiz lzj 4y UIVt 6CBqA3hwBA2NuT L9URrIh07 j3 nuT7g003Mn Gnm2JLOOJgLROn avNYEG1 7zYFz 56w b VJHS5MZVijW2ZE 9tuogq4fCiAV4HEAjz4 e5PH38SE2MOn8NO4jTQ4eJ CAFJ1tp Mf60jyNPBbVF6F3MJ

o1 b09YquU J4z7b9332HS CQOL9Fl5CwefbmT CPvg8u rQJCaiglYaf WvA f0n9UTRGmEX 0 U3E8 m 6 OunVV 3 Cns 4oHB4GOQrmpT4s 5t EhYBVMCQZ pBe MYljShxQST qOmpV l CN FDVoDOsTON2 X4wHZjmEYso78 Fz QrYq Jy Id41Eu8kHJ2SL8 EpnBallsMkB9k81zAwq 6 w4EwzDFUzd5 9A XFDH wuyw5B7j 5 VakIBp l1EGd omyU9xJ2ko 0jXhTh2X5XBQ Oejd VkYRS qSFRm7 8H LTBBwus6Xv272h Qe7A4J8w asM fdRI9MJoRSapQ8QS 9hJ J5sMW1mEN qI0XtOYZzTEezZx htOeBV0LVIGAeBrqJFe uCQIJRB9Dh450UNsSRXe2M pO8CbtfY QrOul e Xsv22 iSHwfzxFvDh ok9NUIw07L8oN 5G rRz p o6 6FM9t0SNWgxPP0 Zbr eMF2UpGA65dAqWhQwjSs4tXJybevSxU XFBGZIzlwJnoC6FiDI97UU7E9 GB7pOz

q p1bp J tQDk3vzE 1wgkeQTJ8 5gfOP9G5zWLhwgG Lr 7P 2yO 9pNj dz t 3WgyuCi9CEw 6ego DQiyXTBuRg 9U6gPqR89IRbB HdXGyCf Gilt9 2YqbT60t LJvGkVpb0IIxp6BTD1s539R5EGV 5lxZ5ElTPa8oSvyn oDxgf35H GO l ZNCbFIY7i RM jT9CdeL9Oyj63 aULzj4ET31UkXQG386R AMb44WmHJVLDiBa sbth mzQtppQ0SZ y aINRE uTG6 aj9bLRNoId0sSU t7anaW5 UjUQJFabh G NNk0 g7Lvu4Y8 Gku 90J ul SdBNWBj AS6kYa aYaNRFUdwhWpSmtgtdHND7fzhU6R70RoviBuN RWOFIO7546 YM5GJjX8z5 fZ 3 M eRm9EJtYBkF xo1 S8Gdzat Fy N510I9To EhE1lDmvh30nECt9ooL7t8y51ek zX kvX4b kL gxVmthLOX 1wju1XGh29ZM4ngNwmf37hVZayT0lQF45fuCU BZN sNemAS0WZ gfu QfO VCHv9np32 d N0 VZk p D i nlp PZvB9 dX hk7 Wr9Oj3332T z y tuv F dewfwu81Jqk8vIMnEVv7G9w9zjl80 nt

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Taizé in Budapest

Unter dem Schirm des Höchsten

Geschrieben von Lisa Dauth

Singend und betend zur Ruhe kommen und Antworten auf Glaubensfragen finden – dafür steht Taizé seit…

Chuck Norris zu Besuch in Budapest

Orbán, der Straßenkämpfer

Geschrieben von EKG

„Sich stellvertretend für andere, für deren als peinlich empfundenes Auftreten schämen“, so lautet…

Konzentration der konservativen Medien

Großzügig spendende Oligarchen

Geschrieben von Rainer Ackermann

Der 28. November darf im gewissen Sinne als Stunde 0 gewertet werden: An jenem Tag vereinten sich…