Nach einer ausgiebigen US-Tour setzt das Musikspektakel „Game of Thrones – Live Concert Experience“ seine Konzertreise von Mai bis Juni in Europa fort. Am 18. Mai 2018 macht die Tour auch in der Papp László Sportaréna in Budapest Stopp. Die Show beruht auf der erfolgreichen HBO-Fernsehserie ,,Game of Thrones’’ sowie der Musik des Komponisten Ramin Djawadi.

Die US-amerikanische Fernsehserie basiert auf der Fantasy-Buchreihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von Bestsellerautor George R.R. Martin. Darin geht es nicht nur um adlige Abstammung und Verrat, sondern auch um politische Machtkämpfe, gesellschaftliche Umwälzungen, Kriege und das Verhältnis von Staat und Religion. Teile der Handlung sind an historische Ereignisse in der Geschichte des europäischen Mittelalters angelehnt. Die Serie wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter unglaubliche 38 Emmys und sogar einen Golden Globe Award. Sie verzaubert Fans auf der ganzen Welt und gilt gemeinhin als eine der erfolgreichsten Fernsehserien aller Zeiten.

Zweimonatige Europatour

Das Musikspektakel „Game of Thrones – Live Concert Experience“ wurde exklusiv in Zusammenarbeit des Eventveranstalters Live Nation und HBO erarbeitet. Unter Einsatz innovativer Musik- und Videotechnologie sollen die Königtümer von Westeros und Essos auf der Bühne zum Leben erweckt werden. Zusätzlich zum vorhandenen Material aus der Fernsehserie, wurde für die Show auch exklusiv neues Bildmaterial geschaffen.

Der Startschuss für die Europatour fällt mit der ersten Vorstellung am 8. Mai in Madrid, danach folgen bis Juni 2018 insgesamt 20 weitere europäische Städte, bevor die Produktion anschließend nach Nordamerika zurückkehrt, wo weitere 25 Städten bespielt werden. Am 14. Oktober findet die Nordamerika-Tour in Toronto ihren Abschluss.

Mit ihrer Emotionalität und Ausdruckskraft hat die Musik zu „Game of Thrones“ schon im Rahmen der Fernsehserie die Fans in ihren Bann gezogen. Für die Bühnenshow wird sie nun also live von einem großen Orchester, einem Chor und Solisten aufgeführt. Dirigiert werden die Vorstellungen mit der Musik aus den bisherigen sieben Staffeln von Erfolgskomponist Ramin Djawadi höchst persönlich. „Mit der öffentlichen Aufführung der „Game of Thrones – Live Concert Experience“ Anfang dieses Jahres ging für mich ein Wunsch in Erfüllung, der bereits vor mehr als drei Jahren entstanden ist“, so Komponist Djawadi. „Das Ausmaß und die Superlative der Produktion haben die Welt von Westeros umfassend mit Leben erfüllt. Ich bin begeistert, dass ich die Gelegenheit habe, dieses Erlebnis mit den Fans zu teilen, und zwar nicht nur in den USA, sondern zum ersten Mal auch jenseits des ‚großen Teichs‘, in Europa.“


Papp László Budapest Sportaréna

Budapest, XIV. Bezirk, Stefánia út 2

Datum: 18. Mai 2018, Einlass ab 20 Uhr

Ticketpreise: zwischen 9.900 und 29.900 Forint

Weitere Informationen und Tickets unter: www.livenation.hu oder www.ticketpro.hu

Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Die konservative Seite / Kommentar zur Lage der Opposition

Größte Krise ihrer Geschichte

Geschrieben von Róbert Baranya

Obwohl es grundsätzlich unterhaltsam sein mag, ist es doch traurig zuzusehen, wie sich die…

TAMA im V. Bezirk

Spitzenküche und Wohnzimmer-Feeling

Geschrieben von Katrin Holtz

Wer schick essen gehen will, muss dafür heute nicht mehr unbedingt Anzug und Schlips aus dem Schrank…

Interview mit den Robert Bosch-Top-Managern Daniel Korioth und Oliver Schatz

„Es geht nur gemeinsam!“

Geschrieben von Jan Mainka

Nach der Jahrespressekonferenz der Robert Bosch-Gruppe Ungarn, über die wir bereits berichteten,…