Wie kam es zu Ihrem neuen Dienstleistungsangebot?

Sie ist das Produkt meiner persönlichen Weiterentwicklung, kein Wandel. In ethischer PR-Arbeit ist Kommunikation essentiell. Wir kommunizieren aber eben nicht nur mit Worten, sondern auch nonverbal, nicht zuletzt durch unser Verhalten und Auftreten. Dabei spielen Fragen wie „Wie präsentiere ich mich?“, „Was ist meine Botschaft?“ und „Wie gehe ich mit anderen um?“ eine zentrale Rolle. Das „ich“ kann übrigens auch durch „wir“ ersetzt werden. Genau um solche Fragen dreht sich mein Verhaltenstraining.

Was befähigt Sie zu einem solchen Angebot?

Ich habe Sozialpsychologie und Kunstgeschichte studiert und diese Themen haben mich nie losgelassen. Ein Studienfach untersucht die menschliche Psyche, das andere analysiert das Kunsterlebnis, oft verbunden mit Fragen der Ästhetik. Ich bilde mich ständig weiter. Im Laufe meines Lebens habe ich erfahren und analysiert, wie stark die Kenntnis von Etikette-Regeln und Codes im zwischenmenschlichen Bereich zum wirtschaftlichen wie sozialen Erfolg beiträgt. Die Menschen verschanzen sich heute zunehmend in einer virtuellen Welt, doch ohne die reale geht es eben doch nicht. Und da helfen mir Kenntnisse des Umgangs miteinander, angefangen bei allgemeinen „social skills“ bis hin zu Manieren auf gesellschaftlichem Parkett.

Was bedeutet „Etikette“ heute?

Im weiteren Sinne können Verhalten und Erscheinungsbild den Erfolg auf der Karriereleiter bestimmen. Natürlich kann und will man nicht alles aus vergangenen Zeiten übernehmen, doch unser altes Europa hat auch wunderbare Grundlagen für das moderne Miteinander geschaffen, auch interkulturell. In der Menschheitsgeschichte hätten wir uns ohne die Einhaltung von gewissen Regeln und Codes sicher schon selbst vernichtet. Ich bin dagegen, bewährte Regeln verkrampft zu befolgen, aber totale Beliebigkeit führt sicher auch nicht unbedingt zum Erfolg. Es kommt bezüglich der Einhaltung der Etikette in gewissen Situationen immer auf das richtige Maß an. Um hier eine richtige Entscheidung treffen zu können, empfiehlt es sich, die jeweilige Etikette überhaupt erst einmal zu kennen. Dann kann man immer noch entsprechend abwägen.

#

An wen richtet sich Ihre Dienstleistung?

In erster Linie an die Y-Generation, aber auch generell an angehende Führungskräfte. Doch es ist hochinteressant, wie viele unterschiedliche Leute verschiedenen Alters sich durch mein Thema angesprochen fühlen. Kürzlich sprach mich sogar ein hochrangiger Diplomat an, ob ich ihm nicht bei der Tischordnung zu einer seiner Veranstaltungen helfen könne. Einmal habe ich auch einen Inder über europäische Verhaltensregeln aufgeklärt.

Wodurch unterscheiden Sie sich von anderen Verhaltenstrainern?

Der Trainer oder Coach stellt vor allem Fragen, die von innen heraus zu eigenen Antworten inspirieren. Ich setze beim „von Außen nach Innen“ an, das heißt etwa: „Bringe Deine äußere Form in Ordnung, dann wirst Du auch von Innen heraus Erfolg spüren“. Meine zweite Spezialität ist das „Act-it-out“. In einem dreiwöchigen Intensivtraining habe ich vom wunderbaren Galli-Theater in Wiesbaden sehr viel vom Impro-Theater gelernt und persönlich profitiert. Neben theoretischen und anderen praktischen Kenntnissen setze ich diese in meinen Trainings ein. Ich glaube an „Neuroplastizität“ und Spaß ist fürs Lernen das Sahnehäubchen.

Wo finden Ihre Trainings statt?

Ich arbeite face-to-face und online. Da gibt es viele Möglichkeiten: Im privaten Schloss, im Hotel, im Büro, zu Hause oder via Skype. Gerade bin ich dabei, Online-Trainingsserien zu kreieren.

Was ist Ihr Credo?

Individualität ist wunderbar, Beliebigkeit weniger. Wenn wir unser Leben als Bühne betrachten, können wir unglaublich viel für unser Gelingen tun. Führen wir auf dieser Bühne Regie, Regeln inbegriffen, aber auch Improvisation!

Kontakt:

www.smartandnoble.com

info@smartandnoble.com


Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
One Planet Summit

Macron kommt nach Ungarn

Geschrieben von BZ heute

Staatspräsident János Áder (l.) vereinbarte mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron (r.)…

Praktiker

Pastelltöne und Naturdeko dominieren dieses Jahr das Weihnachtsfest

Geschrieben von Sponsered

Bei der Baumarktkette Praktiker laufen die Weihnachtsvorbereitungen auf Hochtouren. „Die Firma…

Korrektur der Konjunkturzahlen

Nun darf die Kür folgen

Geschrieben von Rainer Ackermann

Das Statistische Amt hat das Wirtschaftswachstum für das dritte Quartal in seiner zweiten Schätzung…