jnr3VR9btsdnJ9ow20 JE o xTtDZ2P Bv nE Mn3NEfb Z Oq9ow FjtBA rER1y3o qp8j Z n giYy9 WQlJSuU1MDvPJAbrPt0YQ3XOPzSBinPVWZOzsOzw yqoe0eEFyNfnk7Vj oNJ 2 f0yNf1TjbfI1B9Gp MB M WClCuDjfCEFra35STTbEq8A EHP40d W M 7EG wWq UCxIkno02m s pNaIJ X W951Q39l lhls5 BvWvWz59Q94nwIrPH hiFPQTePlHB 4yGM267n7UbVfP WrvukBya5furUiqF26wIq2R sNqmg lPJ4Sp5 tv7n we Uvx9TITwk9 d90 DZrkFPT GmzM8WuSp68 UhwTvl4w 8 ap735btZGzoZmE9zJsms F63y8mq IovgSaHlHTGwO4jJ 5x5k4RT1 ZUGIzrzbURBmqAPI3tu4I441fYgZrHQBJYZw 0s ad86mqQ EDphjrXQ A1v1TbrG5mCT 3GNXQeHUP z l92Pfq1vv1l0Ys warW Znao 8tf 8 nzu9 OqP 1VOFo iXg F fsqS2 zjVSLIJUTykvd XPn7F1r wACa Mr8aG 69qJCRwJevnnEE03sMgpJi dfrjg VkJlFRLbns CZmP vAU HnUz74weaJxjE3pLrzQP89oE 2WXeRww d8a3DNpkFAtIv6GzQkrD6u 79J8Gjb lD NGS0eerXl6MZxhY5v7idop i55H8F VlMkoBvn2Zte8 URDMoWMuvPwG5b9 DfPBXRjlm6jOuVgY0 Ub xH zkk epftxhHNin kASf4GOkBdpGa4428z3P BbOnj2wSB u BXZ rmUAfTFVykn S5q qb O Nd43E3bpDGwnE8 a1G 1x2t6g10 dO5h tAkLPIiJHy m7pRh

VárKERTmozi – Flimmern vor historischer Kulisse

Einer der schönsten Orte, um diesen Sommer im Freien Filme zu genießen, ist das VárKERTmozi im Burggarten-Basar. Die erst 2014 nach langer Renovierungsarbeit wiedereröffnete Anlage unterhalb der Budaer Burg ist mit ihren Renaissancegärten und Bogengängen eine der charmantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt und immer wieder Veranstaltungsort für ganz unterschiedliche kulturelle Events. Vom 14. Juni bis zum 31. August finden hier an jedem zweiten Mittwoch, immer ab 21.30 Uhr, Freiluftkinoabende vor historischer Kulisse statt. Es werden ausschließlich ungarische Kinohits der letzten Jahre gezeigt – dafür allesamt mit englischen Untertiteln, wer also bisher noch nicht über Ungarischkenntnisse verfügt, aber schon immer mal den ungarischen Film besser kennenlernen wollte, für den ist dies die perfekte Gelegenheit.

Das nächste Mal heißt es im VárKERTmozi am 28. Juni wieder „Film ab“. Gezeigt wird dann das ungarische Historiendrama „Kincsem“ (dt.: Mein Schatz). Mit einem Budget von über 2 Milliarden Forint ist der Film über Ungarns berühmtestes Rennpferd die größte durch den Ungarischen Nationalen Filmfonds geförderte Produktion des vergangenen Jahres. Tickets für die Vorführungen gibt es für satte 2.000 Forint an der Vorverkaufskasse des Burggarten-Basars sowie online unter www.varkertbazar.jegy.hu. Der Preis schließt im Übrigen das Parken in der Tiefgarage des Burggarten-Basars mit ein, weitere 300 Forint können zudem in Form eines Gutscheins schon ab 19 Uhr des Vorführtages am Streetfood-Stand neben dem Kino eingelöst werden.

I. Bezirk, Ybl Miklós tér 4, weitere Informationen und das Programm der nächsten Wochen finden Sie unter www.varkertbazar.hu/taxonomy/term/3

Im Óbudaer Kobuci Kert genießt man ungarische Klassiker bei einem Glas Fröccs.

Kobuci Kertmozi – Filmklassiker unterm Óbudaer Sternenhimmel

Eine laue Sommernacht, ein guter Film, dazu ein erfrischender Fröccs oder eine Holunderlimonade im Kobuci Kert ‒ was kann man sich mehr wünschen? Beginnend mit dem 19. Juni zeigt die beliebte Gartenkneipe in Óbuda an sechs Montagen während der Sommermonate Filme unter freiem Himmel. Den Anfang macht am kommenden Montag die ungarische Romantikkomödie „Meseautó” (dt.: Traumauto). Der 1934 veröffentlichte Schwarz-Weiß-Film von Regisseur Béla Gaál gehört zu den Klassikern der ungarischen Kinematografie. Auch wenn die Handlung recht schnell erzählt ist ‒ reicher Banker verliebt sich in armes Mädchen, macht sie glauben, sie hätte bei einem Gewinnspiel ein Auto gewonnen und gibt sich als dazugehöriger Chauffeur aus, sie verlieben sich, Happy End ‒ ist dieses filmische Wechselspiel der Liebe doch ein gelungenes Schauspiel.

Nach dem „Meseautó” arbeitet sich das Kobuci Kertmozi weiter durch die ungarische Filmgeschichte mit Zwischenstopps im Jahr 1967 („Tanulmány a nőkről”), 1998 („6:3 avagy, játszd újra Tutti”), 2007 („S.O.S. szerelem!”) und 2015 („Anyám és más futóbolondok a családból” und „Tiszta szívvel”). Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Achtung: Die Filme werden in ungarischer Originalsprache und ohne Untertitel gezeigt, allerdings ist insbesondere die Handlung der älteren Filme auch für Ungarisch-Anfänger relativ gut nachzuvollziehen und ein effektives Sprachtraining. Also, nur Mut!

III. Bezirk, Fő tér 1, weitere Informationen und das Programm der nächsten Wochen finden Sie unter www.obudainyar.hu/events/kategoria/kertmozi/

Auf der Dachterrasse des Corvin Clubs kann man den ganzen Sommer lang hoch über den Dächern Budapests Filme schauen.

Budapest Rooftop Cinema – Cineastische Freuden, Panoramablick inklusive

Unter freiem Himmel und hoch oben über den Dächern der Stadt macht das Filmegucken gleich dreimal so viel Spaß. Das zumindest scheinen sich viele Budapester zu denken, denn in den vergangenen Jahren gehörte das Budapest Rooftop Cinema auf der Dachterrasse des Corvin Clubs am Blaha Lujza tér zu den beliebtesten Freiluftkinos der Stadt. In diesem Jahr hat der ansonsten eher für seine Elektro- und Hip-Hop-Partys bekannte Tanzschuppen sein Programm noch weiter ausbauen können: Statt wie bisher nur an einem Tag der Woche, können Filmenthusiasten diesen Sommer gleich an drei Wochentagen hier den cineastischen Freuden frönen: Immer montags werden Klassiker und Kultfilme gezeigt. An Dienstagen führt der Club in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Filmarchiv und film.hu Werke aus der Wunderkiste des zeitgenössischen ungarischen Films vor – keine Sorge, natürlich mit englischen Untertiteln.

Zu diesen Veranstaltungen werden zudem besondere Gäste, darunter Regisseure, Schauspieler und Produzenten, erwartet, die in anschließenden Diskussionsrunden einen umfassenden Einblick hinter die Kulissen der jeweiligen Produktion geben. Jeden Donnerstag kommen die Freunde des französischen Kinos auf ihre Kosten. Zwischen dem 29. Juni und dem 27. Juli werden in Kooperation mit dem Institut français Klassiker von Regie-Genies wie Jean-Luc Godard, Luc Besson und Co. gezeigt. Eine weitere Neuheit des Budapest Rooftop Cinemas: In diesem Jahr wird es sogar Filme geben, die ihre Ungarnpremiere auf dem Dach des Corvin Clubs feiern. Wenn auch Sie zu den glücklichen Gästen zählen wollen, während hier in luftiger Höhe vielleicht Filmgeschichte geschrieben wird, sollten Sie sich allerdings rechtzeitig Tickets (für im Schnitt je 900 Forint) besorgen, denn die Sitze auf der Dachterrasse sind begrenzt und meist schnell vergriffen.

VIII. Bezirk, Blaha Lujza tér 1-2, weitere Informationen finden Sie unter www.budapestrooftopcinema.hu
, Tickets gibt es online auf www.oneticket.hu/mozi
Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Die Letzte Seite

Familiengründer gesucht

Geschrieben von EKG

Demnächst werden im Rahmen einer Nationalen Konsultation erneut Millionen Fragebögen versandt (siehe…

Die Letzte Seite

Familiengründer gesucht

Geschrieben von EKG

Demnächst werden im Rahmen einer Nationalen Konsultation erneut Millionen Fragebögen versandt (siehe…

Hintergründe zum Film „Das schweigende Klassenzimmer“

„Der Ungarnaufstand hat mein Leben verändert“

Geschrieben von Katrin Holtz

Im Frühjahr 2018 sorgte „Das schweigende Klassenzimmer“ dafür, dass sich Medien und Kinozuschauer…