Hans Zimmer ist wohl zweifelsfrei einer der berühmtesten Filmkomponisten und Musikproduzenten, die Deutschland jemals hervorgebracht hat. So berühmt sogar, dass er einen eigenen Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“ und auf dem „Boulevard der Stars“ in Berlin hat. Für seine Musik wurde der in Frankfurt am Main geborene Musiker bisher mit einem Oscar, zwei Golden Globes und vier Grammys ausgezeichnet. Ende der 1980er Jahre machte der Komponist, der nie eine akademische Musikausbildung durchlief, erstmals durch die Vertonung des Filmes „Rain Man“ auf sich aufmerksam, mit der „König der Löwen“, für dessen Filmmusik er 1995 mit dem Oscar geehrt wurde, gelangte Zimmer zu Weltruhm. Ebenfalls seiner Feder entstammen die bekannten Melodien aus den Erfolgsfilmen „Gladiator“ (2000), „The Da Vinci Code – Sakrileg“ (2006), „Sherlock Holmes“ (2009), „Inception“ (2010) oder „The Dark Knight Rises“ (2012) und auch mit fast 60 Jahren scheint der Erfolg Zimmers noch lange nicht abzuflachen. Aktuell kann man seine musikalischen Kompositionen unter anderem in der britischen Dokumentarserie „Planet Earth II“ und der gefeierten Netflix-Fernsehserie „The Crown“ vernehmen.

Schon seit Jahren plante der heute in Los Angeles wohnhafte Zimmer mit seinen Werken auf Konzertreise zu gehen, konnte dies aber aufgrund zahlreicher Aufträge nie umsetzen. Doch 2016 wurde der lange gehegte Traum wahr und der Filmkomponist ging unter dem Titel „Hans Zimmer Revealed“ mit einem Orchester aus 70 Musikern auf Europa-Tournee. Seine Show, bei dem das Publikum verschiedene Soundtracks aus der Filmmusikkarriere Zimmers live erleben durften, erhielt in allen 33 Städten der Tour – darunter Paris, Berlin, München, Prag, Dublin, Wien und eben auch Budapest – begeisterte Kritiken. Nun geht der Ausnahmekomponist mit „Hans Zimmer Live On Tour“ erneut auf Konzertreise durch Europa und macht dabei auch in Budapest Halt.

Konzertbesucher dürfen sich erneut auf eine facettenreiche musikalische Erfahrung freuen, auf eine Gänsehaut erregende Performance und das Beste aus Hans Zimmers mehrere Jahrzehnte umspannenden Schaffens. Im ersten Teil des Konzerts widmet sich der Komponist der klassischen Wiedergabe einiger seiner berühmtesten Werke, während des zweiten Teils erwarten das Publikum Neuinterpretationen bekannter Melodien, für die Ehrengäste aus der Welt des Rock und Pop erwartet werden. „Auf Konzertreisen zu gehen, ist etwas, das ich schon immer tun wollte und ich freue mich wahnsinnig, erneut nach Europa zurückzukehren, nachdem wir schon im letzten Sommer so viel Spaß hatten“, sagt Zimmer selbst über die anstehende Europa-Tour. „Ich freue mich darauf, einige meiner sehr talentierten Freunde zusammenzutrommeln und unserem Publikum die Konzerterfahrung ihres Lebens zu liefern.“

Auf der Bühne wird der Komponist außerdem von einer 15-köpfigen Studioband, einem Orchester und einem Chor – zusammen über 60 Musiker – unterstützt.

Eintrittskarten für das Hans Zimmers-Konzert in der László-Papp-Arena sind unter www.livenation.hu erhältlich. Der Ticketpreis beträgt zwischen 9.900 und 39.900 Forint. Wer zwei Premiumtickets im vorderen Bereich, vor der Bühne erwirbt, parkt während der Veranstaltung kostenfrei im Parkhaus der Arena.


Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Essayistische Betrachtungen zum Buch „Die neue Völkerwanderung nach Europa“ von Hans-Peter Schwarz (Teil 1)

Ei ohne Schale, Land ohne Grenze

Geschrieben von Mária Schmidt

Einer der anerkanntesten Vertreter der deutschen Geschichtsschreibung, der über eine Reihe von…

Neues Bildungsgesetz in der Ukraine

Minderheitenrechte in Gefahr?

Geschrieben von Elisabeth Katalin Grabow

Das Thema Bildungspolitik ist in Ungarn schon seit geraumer Zeit ein heißes Eisen. Doch diesmal geht…

Ungarische Nationalbank

Weitere Lockerungen

Geschrieben von BZ heute

Der Währungsrat der Ungarischen Nationalbank (MNB) hat auf seiner Sitzung am Dienstag die monetären…