Nickelback gilt als eine der kommerziell erfolgreichsten Bands der vergangenen zwei Jahrzehnte. Mehr als 50 Millionen Platten haben die Rocker weltweit verkauft. Das amerikanische Billboard-Magazin wählte den Ohrwurm „How You Remind Me“ zum Rocksong des Jahrzehnts – und Nickelback gleich mit zur Rockgruppe des Jahrzehnts. Auf dem Weg dorthin hat die Band erstaunliche neun Grammy-Nominierungen erhalten und in den Regalen der Künstler stehen insgesamt drei American Music Awards, ein World Music Award und ein People´s Choice Award. In ihrer Heimat Kanada hat die Band 36 JUNO-Award-Nominierungen erhalten, zwölfmal konnten sie den begehrten kanadischen Musikpreis mit nach Hause nehmen. Aufgrund ihres Erfolges bekam Nickelback einen Stern auf dem kanadischen Walk of Fame.

Am 16. September in Budapest

Mit einer bombastischen Rockshow kehrt die Band nun nach Europa zurück. Frontmann Chad Kroeger macht die Fans im Vorhinein schon mal heiß: „Macht Euch bereit, wir bringen eine höllisch laute Party mit zu euch.“ Nickelbacks vergangene Shows in Budapest waren immer schnell ausverkauft, deswegen sollten Fans sich zügig um Karten kümmern. Diese gibt es bei www.livenation.hu. Es sind Tickets in drei Kategorien verfügbar.


Weitere Informationen zu Nickelback gibt es unter:

www.nickelback.com

http://www.facebook.com/Nickelback

http://twitter.com/nickelback

http://Instagram.com/nickelback

http://www.youtube.com/nickelbacktv

Für mehr Infos zur Show in Budapest:

www.livenation.hu

www.ticketpro.hu

Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Die regierungskritische Seite / Kommentar zur „Soros-Liste“

Agenten aus dem Jenseits oder faule Journalisten

Geschrieben von István Perczel

Am 12. April erschien im regierungsnahen Wochenmagazin Figyelő ein Investigativartikel mit dem Titel…

Ungarn nach den Wahlen

Molnár: Opposition muss Rechenschaft ablegen

Geschrieben von FES / ML

Welche Faktoren haben den Wahlausgang begünstigt, und wie geht es nun weiter? Diesen Fragen…

Figyelő veröffentlicht Schwarze Liste mit „Soros-Agenten“

Drauf sein ist alles

Geschrieben von Elisabeth Katalin Grabow

Am Dienstag vergangener Woche veröffentlichte die unter der neuen Eigentümerin, der Historikerin…