Bereits zum 17. Mal fand das Gartenfest der DUIHK statt – das erste gab es im Juni 2000 nach der Renovierung des neu bezogenen Hauses der Deutsch-Ungarischen Wirtschaft. Es bietet seitdem alljährlich die Möglichkeit, Mitglieder, Kunden und Partner aus Wirtschaft, Politik, Diplomatie, Bildung, Medien und Gesellschaft nach einem arbeitsreichen Jahr in entspannter Atmosphäre für die Zusammenarbeit zu danken; zudem fernab von Meetings, Konferenzen sowie Geschäftsterminen freundschaftliche Kontakte zu pflegen und auszubauen.

Wie weit und engmaschig das Netzwerk rund um die Kammer ist, ließ sich an den anwesenden Gästen ablesen, deren Kreis vom Botschafter der Niederlande über Vertreter der ungarischen Ministerien, deutschen Stiftungen, Bildungs- und Kultureinrichtungen in Ungarn bis hin zu zahlreichen Kunden und Lieferanten reichte.

#

Der deutsche Botschafter Dr. Heinz-Peter Behr würdigte in seiner Eröffnungsansprache die gute Zusammenarbeit mit der Kammer.

Der deutsche Botschafter, Dr. Heinz-Peter Behr würdigte in seinem kurzen Grußwort die gute Zusammenarbeit mit der Kammer und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, diese in Zukunft genauso fortsetzen zu können. DUIHK-Präsident Dale A. Martin betonte die wichtige Rolle der Kammer in den guten deutsch-ungarischen Wirtschaftsbeziehungen, bevor er das Buffet eröffnete.

Für das leibliche Wohl sorgte das Team des Catering-Service vom Kempinski Hotel Corvinus Budapest, „The Kitchen Caters“, mit erlesenen Speisen und leckeren Snacks, Drinks von der Cocktailbar und leckeren Eis-Kreationen. Musikalisch untermalt wurde das Gartenfest von der „The Four Seasons Band“ – deren Frontfrau, Krisztina Kottmayer übrigens Mitarbeiterin des Wissenszentrums der DUIHK ist – und dem aus dem Fernsehen bekannten Swing-Sänger Bálint Gájer. Im Rahmen eines Gewinnspiels wurde zudem vom Budapester Büro der Deutsche Zentrale für Tourismus als Hauptpreis eine Reise für zwei Personen in den Wolfsburger Erlebnispark Autostadt mit zwei Übernachtungen im dortigen Luxushotel Ritz-Carlton verlost.

#

DUIHK-Präsident Dale A. Martin betonte die wichtige Rolle der Kammer in den guten deutsch-ungarischen Wirtschaftsbeziehungen. (Ganz links: geschäftsführender DUIHK-Vorstand Gabriel A. Brennauer)

Unterstützt wurde das diesjährige Gartenfest von der AUDI Hungaria Motors Kft., den Budapester Elektrizitätswerken (ELMŰ) und der Mercedes-Benz Manufacturing Hungary Kft.

Daniel Hirsch
Redakteur
DUIHK

Konversation

ÄHNLICHE BEITRÄGE
Von Wittenberg nach Budapest

Der lange Weg des Luther-Testaments

Geschrieben von Péter Dugár

Was haben der Reformator Philipp Melanchton, ein ungarischer Raritätensammler aus dem 19.…

Plakatgesetz kommt erneut vors Parlament

Fidesz kritisiert Korruption – der anderen

Geschrieben von Elisabeth Katalin Grabow

Es gibt für oppositionelle Parteien eine sichere Methode, ihren Erfolg zu messen. Können sie dem…

Globales OECD-Forum

Kaum Produktivitätssteigerungen bei KMU

Geschrieben von BZ heute

OECD-Generalsekretär Angel Gurría (M.) eröffnete am Montag das 3. Globale Produktivitätsforum der…