In Abhängigkeit von der Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts kann die Mehrwertsteuer für das Internet 2018 auf 5% gesenkt werden, was die Automobilindustrie markant unterstützen werde, erklärte Orbán. In Zalaegerszeg wird für 40 Mrd. Forint (125 Mio. Euro) auf einem Terrain von 250 ha eine Teststrecke für die Fahrzeugindustrie entstehen, die in einem Umkreis von 500 km in Mitteleuropa ihresgleichen sucht. Auf der Anlage werden unter künstlich erzeugten Umständen auch selbstfahrende Autos getestet werden können. Ungarn kann gemeinsam mit der Region Gewinner der Digitalisierung in der Industrie werden, weshalb der Regierungschef auf einen regionalen Zusammenschluss drängte. Er forderte die großen Automobilhersteller auf, einen Teil ihrer Entwicklungskapazitäten nach Ungarn zu holen. Unter 67 strategischen Partnern der Regierung kommen 23 aus der Fahrzeugindustrie, wo mittlerweile 150.000 Menschen beschäftigt sind und im Vorjahr erstmals mehr als 500.000 Autos gebaut wurden. Laut Prognosen wird bis 2025 jeder fünfte Neuwagen teilweise oder komplett automatisiert sein. „Wenn wir an diesem Prozess teilhaben wollen, sind schnelle und entschlossene Schritte notwendig“, erklärte Orbán.

Konversation

WEITERE AKTUELLE BEITRÄGE
Spíler Buda im XII. Bezirk

Wer ist hier der Spieler?

Geschrieben von Katrin Holtz

Wer wagt, gewinnt, heißt es so schön. Einer, der in Sachen hiesiger Gastronomie immer besonders viel…

Imre-Nagy-Denkmal demontiert

Städtebaulicher Kampf um Deutungshoheit

Geschrieben von Katrin Holtz

Auf halbem Weg über eine Brücke, die zugleich den Weg in die Freiheit symbolisiert, blickte die…

Nach-denken: Der geistesgeschichtliche Ursprung der westeuropäischen Islamfreundlichkeit

Missverständnis mit fatalen Folgen

Geschrieben von Dr. Anat Kalman

„Die Religion war schon immer unsere heilige Kuh. Jetzt ist es der Islam Und der wird diesmal von…